Fragen zu Version 1032

Fragen zu Version 1032

Postby W74ever » 16.01.2016, 15:15

Hallo, ich habe WSUS Offline Update erst vor kurzem entdeckt und bin entsprechend noch ein Neuling im Umgang damit. Ich habe es bereits geschafft, mir mit der aktuellen Version wsusoffline1032 die Updates für Windows 7 (x64) und Office 2007 herunterzuladen (ohne Servicepacks) und als iso’s abspeichern zu lassen. Das Ganze hat bei mir rund 4 ½ Std. gedauert.

Demnächst habe ich einige Notebooks neu aufzusetzen, allerdings erst in rund 2 Wochen. Deshalb habe ich bis jetzt noch nicht die Installation per UpdateInstaller.exe ausprobiert.

Vorab hätte ich aber noch einige Beginner-Fragen:

1.) was bedeuten im UpdateGenerator, ganz unten, neben dem Start-button, die beiden Checkboxen "Nur ISO / USB präparieren" und "Nur Sammelskript erstellen"? Diese hatte ich beim Download unchecked gelassen.

2.) was ist der Unterschied zwischen statisch definierten und dynamisch ermittelten Updates?

3.) im "UpdateGenerator" sehe ich keine Option "Exclude statically defined updates", obwohl dies in der faq-deu.txt behauptet wird. Warum?

4.) Wie genau kann ich Servicepacks manuell den Images hinzufügen? In der faq-deu.txt ist das nur unzureichend beschrieben, finde ich.

5.) wie kann man die Installation von Silverlight komplett abwählen?

6.) wie kann man die Installation von Updates nicht installierter Komponenten einer Office-Suite abwählen (z.B. Frontpage, InfoPath, OneNote, Outlook, Project, Visio)?

7.) wie komme ich an die Updates für Office 2003? Unter Altprodukte gibt es leider nur noch Office 2007.

8.) kann man bereits erstellte Images, z.B nach jedem Microsoft-Patchday aktualisieren? Also nur die neu erschienenen Updates den Images hinzufügen?


Für Antworten vielen Dank im Voraus!


Abschließend noch einen Hinweis: Auf der Seite http://www.wsusoffline.net/docs/ gibt es einen toten Videolink zu http://www.rz.uni-kiel.de/pc/offline_up ... nload_win7
W74ever
 
Posts: 13
Joined: 16.01.2016, 14:40

Re: Fragen zu Version 1032

Postby aker » 16.01.2016, 23:21

Hallo W74ever,
ich werde die Fragen der Reihenfolge nach beantworten.
1)
"Nur ISO / USB präparieren" -> Überspringt den Download und erstellt nur ein neues ISO (nützlich, wenn man manuell etwas am client-Ordner geändert hat)
"Nur Sammelskript erstellen" -> erstellt ein Sammelskript im Ordner .\cmd\custom, welches den Download/die ISO-Erstellung auf Basis der aktuellen Einstellungen des UpdateGenerators ausführt. (nützlich, wenn man den Download per zeitgesteuertem Auftrag ausführen möchte)

2)
statisch definierte Updates -> dabei handelt es sich um Updates, wie z.B. den IE11, welche nicht automatisiert dynamisch ermittelt/installiert werden können (mehr dazu bei den dynamischen Updates); die Definitionen befinden sich unter ".\static\StaticDownloadLinks-<platform>-<arch>-<lang>.txt"
dynamisch ermittelte Updates -> diese Updates werden mittels Sammelkommando bei jedem Download neu aus Microsoft's Katalog wsusscn2.cab extrahiert. Wenn MS neue Sicherheitsupdates herausgibt, werden diese dort eingetragen und so von wsusou erkannt und geladen.
Ähnliches gilt auch für die Installation, hier wird der Windows Update Agent mit der wsusscn2.cab gefüttert und gibt die fehlenden Updates aus, welche wsusou dann installiert.
Mehr dazu unter: :arrow: viewtopic.php?f=7&t=172

3)
Diese Option gibt es tatsächlich nicht mehr. Sie sollte aus den FAQ entfernt werden.

4)
Empfehlenswert ist es hier, wsusou die SPs herunterladen zu lassen. Deaktivieren der Option "Service Packs einschließen" wendet beim Download lediglich einen Filter an, welcher diese ausschließt. Hier ist es am Einfachsten, diese Option zu aktivieren, damit die Service Packs geladen und dann auch installiert werden.

5)
Der Download von Silverlight kann nicht abgewählt werden. Jedoch bietet der UpdateInstaller die Möglichkeit, die Installation abzuwählen (Checkbox).

6)
Für Office 2003 wird wsusou 9.2.1 oder älter benötigt, da der Office-Support für 2003 mit Version 9.3 entfernt wurde. Hier ist es sinnvoll, eine "alte" Kopie von wsusou anzulegen und nicht mehr updzudaten. Vor dem Starten des Downloads aber in die Datei UpdateGenerator.ini den Befehl "skipsdd=Enabled" am Ende hinzufügen.

7)
wsusou aktualisert grundsätzlich nur neue/veränderte Dateien und löscht ersetzte. Unveränderte Updates werden nicht neu heruntergeladen, sodass weitere Durchläufe schneller ablaufen, als der erste.

Viele Grüße
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten oder an den Meistbietenden versteigern. / Everybody finding a misspelling is allowed to sell it.
aker
aker
 
Posts: 3255
Joined: 02.03.2011, 15:32
Location: %SystemRoot%\System32\Boot\winload.efi

Re: Fragen zu Version 1032

Postby W74ever » 18.01.2016, 10:05

Vielen Dank für deine schnellen Antworten!

Ich habe nun alles soweit verstanden. Nur mit der Numerierung meiner 8 Fragen bist du etwas durcheinandergeraten.
Meine Frage Nr. 6 zum abwählen nicht installierter Komponenten einer Office-Suite hast Du ausgelassen. Könntest Du mir das noch beantworten?

Bezüglich der schon vorhandenen Service Packs hatte ich zunächst versucht, diese gemäß Anleitung aus der faq-deu.txt manuell ins Programm hineinzukopieren. Das hat aber nicht geklappt. Während des Downloads kam ein Verifizierungs-Error und das Programm brach den Prozess ab. Nun egal; Dann lud ich mir also alle Service Packs nochmals runter, so wie von dir empfohlen.

Für Office 2003 habe ich mir nun auch die alte Version wsusoffline921 heruntergeladen und die ini wie beschrieben in der letzten Zeile um „skipsdd=Enabled“ ergänzt.
Was bedeutet denn das „skipsdd=Enabled“ eigentlich?

Beim 1. Start der UpdateGenerator.exe wurde ich sogleich gefragt, ob ich auf die vorliegende neuere Version von WSUS Offline Update updaten will. Das habe ich verneint. Dann kam aber noch ein Fenster…

---------------------------
Versionsprüfung
---------------------------
Ihre Liste vertrauenswürdiger
Stammzertifikate ist nicht aktuell.
Möchten Sie sie nun aktualisieren?
---------------------------
Ja Nein Abbrechen
---------------------------

Hier habe ich mal einfach auf Ja geklickt. War das verkehrt oder richtig? Jedenfalls lief der Download danach an und auch bis zum Ende durch. Scheint also so in Ordnung gewesen zu sein. Ich erhielt wieder eine iso-Datei (hier also für Office 2003).

Aber; Kann ich diese für eine spätere Installation einfach in die aktuelle Version reinkopieren, also nach wsusoffline1032\wsusoffline\iso?
Oder muß ich dann auch für die Installation die alte Version 9.2.1 verwenden?
W74ever
 
Posts: 13
Joined: 16.01.2016, 14:40

Re: Fragen zu Version 1032

Postby aker » 18.01.2016, 22:34

Moin W74ever,

hier noch die Antwort auf die eigentliche Frage 6:
MS macht bei Office Produkten keinen Unterschied zwischen Versionen und Programmen. Entwender lädt mann alle Updates für alle Produkte von Office XP (meine ich zumindest, dass das die erste war) bis Office 2016 oder gar keine. Ein selektiver Ausschluss ist dynamisch nicht möglich.

Zu skipsdd:
Dieser Parameter deaktiviert das Selbstupdate der statischen Definitionen von wsusou. Da neuere DEfinitionen jedoch keinen Support mehr für Office 2003 enthalten, muss das Auto-Update deaktiviert werden.

Zu den vertrauenswürdigen Stammzertifikaten:
wsusou prüft die Signaturen der Dateien, um sicherzustellen, dass diese unbeschädigt heruntergeladen wurde. Um Probleme zu vermeiden, aktualisiert wsusou den Zertifikatspeicher von Windows vor den Download einmal (sofern dieser veraltet ist).

Office 2003:
Zur Installation von o2k3-Updates muss auch wsusou 9.2.1 verwendet werden. Neuere Versionen werden Office 2003 nicht mehr erkennen/nicht mehr (vollständig) aktualisieren können. In wie weit hier die dynamische Installation eingreift, kann ich auswendig nicht sagen.

Viele Grüße
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten oder an den Meistbietenden versteigern. / Everybody finding a misspelling is allowed to sell it.
aker
aker
 
Posts: 3255
Joined: 02.03.2011, 15:32
Location: %SystemRoot%\System32\Boot\winload.efi

Re: Fragen zu Version 1032

Postby W74ever » 19.01.2016, 09:16

Hallo aker. Nochmals danke für die erneut schnelle Antwort! Es ist nun soweit alles klar für mich.

Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich mich richtig ausgedrückt habe was die Installation unerwünschter Updates wegen nicht installierter Office-Komponenten einer Suite angeht.

Habe ich z.B. ein Office 2003 Professional auf dem Rechner und von diesem nur die Komponenten Word, Excel und PowerPoint installiert, brauche ich keine Updates für die anderen Komponenten wie Access, InfoPath und Outlook. Solche Updates wähle ich sonst immer ab, da sie mir nur unnötige MBs auf die Platte schaufeln würden.

Also noch mal meine Frage:

Wie kann ich bei der Installation von Updates für z.B. Office 2003 die Installation nicht benötigter Updates für nicht genutzte/installierte Komponenten abwählen? Vermutlich müßte ich mir die entsprechenden KB-Nummern raussuchen und in die \wsusoffline\client\exclude\ExcludeList.txt eintragen? Korrekt?

In diesem Zusammenhang: Kann man sich unter Windows 7 eigentlich eine Liste mit den KB-Nummern sämtlicher, individuell abgewählter Updates erstellen/ausdrucken lassen??
W74ever
 
Posts: 13
Joined: 16.01.2016, 14:40

Re: Fragen zu Version 1032

Postby aker » 19.01.2016, 18:13

Moin W74ever,

wsusou verfüttert zur Ermittlung der Updates lediglich Microsoft's Katalog wsusscn2.cab an den Windows Update Agent. Somit werden die ermittleten Updates ähnlich derer sein, die Windows Update als Sicherheitsupdate anbietet. Die Updates sind also auf die jeweilige Installation angepasst. Meist betreffen die Access-Updates auch nicht Access direkt, sondern eine Unterkomponente, die auch durch andere Programmteile verwendet wird. [So erhält auch Office 2010 Home and Student (Word, Excel, Powerpoint, OneNote) auch ein Update für Outlook, welches nicht einmal Teil des Pakets ist.]
Somit müssten die Ids zum Ausschluss abgeglichen werden. Dazu würde ich den MBSA empfehlen, da dieser die selbe Datengrundlage wie wsusou verwendet und dementsprechend auch identische Updates ausgibt (wenn er auf ausschließliche Verwendung der wsusscn2.cab eingestellt wird).

Individuell abgewählte Updates kann man über Systemsteuerung -> Windows Update -> Ausgeblendete Updates anzeigen anzeigen und dann via Screenshot ausdrucken. Achtung: wsusou bearbeitet diese Liste nicht.

Viele Grüße
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten oder an den Meistbietenden versteigern. / Everybody finding a misspelling is allowed to sell it.
aker
aker
 
Posts: 3255
Joined: 02.03.2011, 15:32
Location: %SystemRoot%\System32\Boot\winload.efi

Re: Fragen zu Version 1032

Postby W74ever » 21.01.2016, 06:44

aker wrote:.... Meist betreffen die Access-Updates auch nicht Access direkt, sondern eine Unterkomponente, die auch durch andere Programmteile verwendet wird. [So erhält auch Office 2010 Home and Student (Word, Excel, Powerpoint, OneNote) auch ein Update für Outlook, welches nicht einmal Teil des Pakets ist.]


Das ist interessant und wußte ich noch nicht. Bisher ging ich immer davon aus, daß wenn ein Office-Update zum Beispiel für Access ausgewiesen ist, es auch wirklich nur für Access benötigt wird. So werde ich in Zukunft doch besser mal alle angebotenen Office-Updates für eine Suite installieren lassen, auch wenn es sich vordergründig um Updates für nicht installierte Komponenten handelt. Wieder was gelernt. Danke.


aker wrote:Individuell abgewählte Updates kann man über Systemsteuerung -> Windows Update -> Ausgeblendete Updates anzeigen anzeigen und dann via Screenshot ausdrucken. Achtung: wsusou bearbeitet diese Liste nicht.


Genau so habe ich mir bisher immer beholfen, per screenshots. Hatte halt nur gehofft, man könnte sich diese Liste irgendwie als *.txt generieren lassen. Scheint aber nicht zu gehen; Schade.
W74ever
 
Posts: 13
Joined: 16.01.2016, 14:40


Return to Verschiedenes / Miscellaneous

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests